Mehr laden

The Sound of Type

Lorin Strohm

Das Projekt «The Sound of Type» untersucht, ob typografische Zeichen neben ihrer ‹üblichen› phonetischen Bedeutung eine unabhängige akustische Ausdrucksform erhalten können. In Versuchsanordnungen, die für das jeweilige Experiment und den typografischen Zusammenhang konstruiert werden, entstehen Klänge, die die Grundlage für acht Tracks bilden. Analog auf Vinyl-Schallplatte geschnitten und digital als Stream (https://soundcloud.com/the-sound-of-type) veröffentlicht, werden die Experimente und ihr theoretischer Hintergrund in einem begleitenden Buch (im Format eines LP-Covers) dargestellt und erklärt. Die Themen der Tracks erstrecken sich von der Vertonung grafischer Formen einzelner Buchstaben über die synästhetische Wahrnehmung der Blindenschrift Braille, der akustischen Übertragung von Serif- und Grotesk-Fonts auf das Morse-Alphabet bis zur Auseinandersetzung mit der Häufigkeitsverteilung von Buchstaben und der Klangfarbe von handgeschriebenen Lettern. Als Mittel zur Vertonung kommen hauptsächlich technisch generierte Sinustöne zum Einsatz, deren Frequenz durch Hüllkurven, Lautstärke und Stereosignale moduliert oder als Midi-Signal im Sequenzer zum Klingen gebracht werden.

 

 

Technik

Ableton Live Audacity

  • Freie Projekte
  • Diplom 2012