Mehr laden

Visible Borders / Detroit

Ricardo Bachmann

Die Abschlussarbeit von Ricardo Bachmann umfasst die Gestaltung von sozialer Segregation und städtischer Ausgrenzung. Für seine zugrunde liegende Recherche reiste das Arbeitskollektiv Bang of Urban Districts „BoUD“, (Kimara Hungerbach & Ricardo Bachmann) für sechs Monate nach Detroit. Dort dokumentierte BoUD die produzierte geografische, sowie die alltägliche Segregation innerhalb der Gesellschaft im Stadtraum Detroits. Der Begriff “Redlining” wird dabei im historischen Kontext erklärt und veranschaulicht das bewusste institutionelle Handeln in der Vergangenheit, um den Prozess der ethnischen Spaltung und der räumlichen Ausgrenzung in amerikanischen Städten zu unterstützen. Anhand konkreter Beispiele und Orte gesellschaftspolitischer Fragestellungen, ist seine Untersuchung nach der Aufteilung des städtischen Raums, sowie der Analyse von Machtstrukturen dokumentiert und zeigt die resultierende Reaktion derer, die in dominanten Systemen oft das Nachsehen haben. 

Das Medium der Kartografie dient dabei als kritische Hinterfragung räumlicher Verhältnisse und Sichtbarmachung raumbezogener Daten, die in einer Wechselbeziehung zueinander Macht und Machtlosigkeit offenlegen.

Technik

QGIS, Open-Source Data, Google Maps

Kurs

  • Freie Projekte + Abschlussarbeiten
  • Bachelorarbeit 2021