Mehr laden

Auf die Plätze, unfertig, los!

Katharina Wanke

Barbara Fröhlich

Elisabeth Werdermann

Warum werden gestalterische Projekte und Ideen von Kreativen im Studium oder im Beruf oft nicht weitergedacht oder sogar ganz verworfen? Basierend auf einer Umfrage scheinen die häufigsten Gründe hierfür Zeitdruck, mangelnde Kenntnisse in Fachbereichen/Tools und Kommunikationsschwierigkeiten innerhalb von Gruppen zu sein. Wir haben uns diesen Faktoren bewusst abseits des Grafikdesigns ausgesetzt. So haben wir uns zum Beispiel gefragt: Was passiert, wenn man versucht, einen komplizierten Origami Schwan ohne Anleitung zu falten? Ist das unvollendete und unperfekte Ergebnis nicht vielleicht sogar spannender und interessanter als ein perfekter Schwan? Unsere „unfertigen“ Objekte inspirieren mit unerwarteten, kuriosen Formen und Farben und bieten spannende Gestaltungsansätze, die sich zurück ins Grafikdesign übertragen lassen. Entstanden sind drei experimentelle Plakatreihen, die zeigen, wie schöpferisch Unvollendung sein kann.