Mehr laden

Stapeln und Rotieren

Janka Wiesenberg

In «Stapeln und Rotieren» geht es um die Auseinandersetzung mit Schrift als System und ihrer Lesbarkeit unter Anwendung von Methoden generativer Gestaltung. Ein Text «über das kreisen» wird in seine Silbenstruktur zerlegt und mithilfe von basil.js gestalterisch in einem Heft verarbeitet. Ein Silbenexperiment beginnt. Die einzelnen Buchstaben einer Silbe stapeln sich systematisch aufeinander. Gleichzeitig rotiert der jeweils aufgestapelte Buchstabe um 45°. Eine festgelegte Farbstruktur der Buchstaben hilft dem Leser das Leseprinzip zu verstehen. Der Benutzer kann auf einer Website dem Entstehen der Silbenschrift zusehen und damit experimentieren: jankawiesenberg.de/stapeln-und-rotieren